Online-Marketing-Blog Heroshot

Navigation auf Webseiten: Worauf kommt's an?

Schlauen Sie sich auf

12.11.2011

Navigation auf Webseiten: Worauf kommt's an?

Der Begriff "Navigation" wird im Kontext des World Wide Web und von Webseiten benutzt, um Wege bzw. Pfade auf Webseiten zu kennzeichnen über die Besucher auf die verschiedenen Bereiche einer Webseite gelangen. In diesem Blogartikel sollen wichtige Ansatzpunkte zur Konzeption und Umsetzung einer guten Navigation diskutiert werden.

Warum ist eine gute Navigation wichtig?

Ganz klar: Eine klare und einfache Navigation ist wichtig für den Erfolg einer Webseite. Eine komplizierte und unklare Navigation wird Besucher dagegen verwirren und ablenken. Es gilt: Wer nicht schnell das findet, was er sucht, der verlässt eine Webseite sehr schnell wieder. Navigation hat also vor allem das Ziel, Besucher beim Finden von Informationen zu unterstützen.

Das Thema „Navigation“ ist also sehr eng mit dem Thema „Suche“ verknüpft. Konsequenterweise muss nun zwei verschiedene Ansätze unterscheiden, wenn es darum geht das zu finden was man sucht: (1) Seitensuchfunktionen und (2) Navigationsstrukturen bzw. Menüstrukturen. Diese beiden Ansätze finden sich auf sehr vielen Webseiten, wobei der erste Ansatz (Seitensuchfunktionen) typischerweise nur dann eine Rolle spielt, wenn es um große Onlineshops bzw. Webseiten mit sehr viel Inhalten geht (man denke an Onlineshops wie Amazon beispielsweise).

Im Umkehrschluss muss man festhalten, dass Seitensuchfunktionen für die Webseiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) typischerweise nur eine untergeordnete Rolle spielen. Deswegen seien die Seitensuchfunktionen im Nachfolgenden schnell und kompakt „abgehandelt“ während der Fokus des Artikels die klassischen Navigations- bzw. Menüstrukturen sein sollen.

Seitenfunktionen

Die Seitensuche kann als Webseiten-interne Suchmaschine auf Webseiten betrachtet werden, die Besuchern das Auffinden von Detailinformationen (beispielsweise zu einem bestimmten Produkt) vereinfachen soll. Die Seitensuche bzw. die entsprechende Seitensuchfunktion gehört zu den typischen Standardfunktionen einer Webseite und sollte an einer dem Besucher vertrauten Stelle platziert werden und immer sichtbar sein. Was die Umsetzung einer Seitensuchfunktion anbelangt ist man fast immer auf vorhandene bzw. vorgefertigte Lösungen angewiesen (wie schon gesagt handelt es sich um Standardfunktionalität). Das Dumme an Standardfunktionalitäten ist jedoch, dass diese (auch wenn sie Standard sind) oft falsch oder zumindest schlecht eingesetzt werden. Der tatsächliche Erfolg einer Seitensuchfunktion hängt tatsächlich von einer ganzen Reihe an (nicht nur technischen) Rahmenbedingungen ab. Eine schöne Übersicht zu beachtender Rahmenbedingungen und Teilaspekte finden Sie hier.

Navigationsstrukturen bzw. Menüstrukturen

Die Hauptnavigation ist eines der wichtigsten Elemente einer Webseite überhaupt. Was gilt es dabei zu beachten? Nachfolgend einige konkrete Tipps: Die Hauptnavigation sollte klar strukturiert sein. In anderen Worten: Inhaltliche Überlappungen sollten vermieden werden. Immer bedenken: Jeder Eintrag (bzw. jeder Menüpunkt) der Hauptnavigation führt zu einem Hauptbereich einer Webseite der inhaltlich von den anderen Hauptbereichen grundverschieden ist. Die Hauptnavigation sollte auch leicht zugänglich sein, das heißt die Hauptnavigationselemente sollten für Besucher immer (!) sichtbar sein. Was den Inhalt der Hauptnavigation anbelangt, sollten in dieser nur die wichtigsten Hauptbereiche einer Webseite aufgeführt sein (Produkte, Dienstleistungen, Service, Kontakt, ...). Beachtet werden sollte zudem die Reihenfolge der Hauptbereiche. Hier gilt: Wichtige Elemente kommen zuerst!

Es gibt aber nicht nur die Hauptnavigation. Als Unternavigation werden Unterpunkte der Hauptnavigation bezeichnet. Prinzipiell kann die Unternavigation weiter unterteilt werden (theoretisch sogar beliebig tief). Mehr als zwei Navigationsebenen sollte man aber tunlichst vermeiden, da Besucher einer Webseite von zu tief verschachtelten Navigationsstrukturen schnell verwirrt und genervt sind. Was die Gestaltung der Unternavigation anbelangt gelten die gleichen Anmerkungen wie im vorherigen Absatz beim Thema Hauptnavigation diskutiert. Lediglich die Granularität wird kleiner, das heißt es geht jetzt nicht um Hauptbereiche einer Webseite sondern um die weitere Untergliederung einzelner Hauptbereiche.

Eine letzte Anmerkung: Ein im Kontext von Haupt- und Unternavigation in letzter Zeit sehr häufig genanntes ergänzendes Konzept sind die sogenannten Skiplinks (englisch: to skip, deutsch: überspringen). Ein Skiplink ist ein gezielt gesetzter Link der es Besuchern einer Webseite möglich macht, bestimmte Haupt- oder Unterbereiche einer Webseite bewusst zu überspringen oder zu ignorieren. Skiplinks stellen also gewissermaßen Abkürzungen auf einer Webseite dar.

Check

Um die Navigation ihrer eigenen Webseite auf die Schnelle zu analysieren und zu bewerten, sollten Sie sich drei Checkfragen stellen (anhand derer schon in vielen Fällen eine sehr gute Optimierung vorhandener Navigationsstrukturen möglich ist):

Existiert ein schlüssiges Navigationskonzept? Ein schlüssiges, das heißt gut nachvollziehbares und intuitiv verständliches Navigationskonzept ist extrem wichtig für den Erfolg einer Webseite. Das Navigationskonzept adressiert Seitensuchfunktionen, Menüstrukturen, Menüdarstellungen, Verlinkungen und das Zusammenspiel bzw. Zusammenwirken all dieser Elemente. Ein Navigationskonzept muss so gestaltet sein, dass der Großteil von Besuchern dieses Konzept in kürzester Zeit verstehen und anwenden kann. Kommen Besucher mit angebotenen Navigationskonzepten nicht klar, sind diese schnell wieder weg (und kommen wohl auch nicht wieder). Grundsätzlich gilt deswegen eher auf ausgefallene (Navigations-)Experimente zu verzichten und stattdessen auf Altbewährtes zu setzen.

Ist die Hauptnavigation überfrachtet oder zu komplex? Die Hauptnavigation muss klar sowie selbsterklärend strukturiert und sehr leicht zu finden sein. Sie sollte für Besucher immer sichtbar und auch von jeder Unterseite aus wieder erreichbar sein. Es ist wichtig, dass die Hauptnavigation nur die wichtigsten Inhalte Ihrer Seite referenziert. Für den Fall, dass sehr viele Inhalte referenziert werden sollen, können zusätzliche Kategorien verwendet werden.

Ist die Hauptnavigation selbsterklärend? Entscheidend sind einfache, sofort verständliche Bezeichnungen für Navigationselemente, nicht zu lange Bezeichnungen für Navigationselemente und auch keine über zwei Zeilen gehenden Menübezeichnungen. Typischerweise sollte ein Bezeichner oder Label für ein Navigationselement nicht mehr als drei (kurze) Wörter umfassen.

Tipps und Tricks

Grundlegendes zum Thema Navigation auf Websites

30 Beispiele für eine kreative Webseitennavigation

Sammlung von Web 2.0 Navigationsideen

Ein älterer, aber lesenswerter Artikel des Usability-Gurus Jacob Nielsen zum Thema Navigation

Das Handbuch der Webnavigation mit allen Grundlagen (bei Amazon)