Online-Marketing-Blog Heroshot

Wie Sie Ihren Webauftritt in 3 Schritten optimieren

Schlauen Sie sich auf

Wie Sie Ihren Webauftritt in 3 Schritten optimieren Wie Sie Ihren Webauftritt in 3 Schritten optimieren - Mobile
18.05.2015

Wie Sie Ihren Webauftritt in 3 Schritten optimieren

Wie können Sie den Erfolg Ihres Webauftritts nachhaltig sichern und mit Ihrem Webauftritt dauerhaft erfolgreich bleiben? Die Antwort: Durch die kontinuierliche und systematische Optimierung Ihres Webauftritts. Sie dürfen sich also nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern müssen Ihrem Webauftritt fortwährend die Zeit und Mühe und Aufmerksamkeit schenken, die er verdient. Ähnlich zu einer Topfpflanze bedarf Ihr Webauftritt fortwährender Zuwendung.

Wie optimieren Sie Ihren Webauftritt systematisch?

Es geht immer um die folgenden drei Schritte:

Schritt 1

Im ersten Schritt müssen Sie all das beobachten und erfassen WAS auf Ihrem Webauftritt passiert. Das was passiert beschreiben typischerweise Kennzahlen. Kennzahlen wie z. B. die durchschnittliche Verweildauer oder die Absprungrate von Besuchern. Oder auch die Anzahl erfolgreicher Konversionen, also die Konversionsrate. Das zu beobachten und erfassen WAS auf Ihrem Webauftritt passiert bedeutet also Kennzahlen zu erfassen und zu beobachten.

Optimierung-Webauftritt-Vorgehensweise.jpg

Schritt 2

Damit allein ist es aber noch nicht getan. Wenn Sie nämlich wissen was passiert, können Sie als Nächstes erkennen WIE etwas passiert. Jetzt geht es also um die Interpretation der erfassten und beobachteten Kennzahlen. Sie nutzen also Kennzahlen um zu verstehen wie genau Besucher Ihren Webauftritt nutzen und verwenden. Dies erfordert insbesondere auch, dass Sie die verfügbaren Kennzahlen in einen größeren Zusammenhang einordnen, also auch miteinander kombinieren. Nur so können Sie dann feststellen, wie Besucher auf bestimmten Seiten Ihres Webauftritts landen und wie sie sich mit den dortigen Inhalten oder Aktionselementen (z. B. Buttons oder Links) auseinandersetzen. Auch damit sind Sie aber noch nicht ganz da, wo Sie eigentlich hin müssen.

Schritt 3

Wenn Sie wissen wie etwas passiert können Sie schließlich (versuchen zu) verstehen WARUM etwas passiert. Warum landen Besucher z. B. besonders häufig auf bestimmten Seiten Ihres Webauftritts? Warum wird auf einen Link häufiger geklickt als auf einen anderen? Warum wird das Kontaktformular Ihres Webauftritts kaum genutzt? Der entscheidende Gedanke jetzt: Wenn Sie wissen, warum Besucher sich so verhalten wie sie sich verhalten, dann können Sie eingreifen und – bezogen auf die Verhaltensweisen der Besucher Ihres Webauftritts – gegensteuern (bei ungewünschtem Verhalten Ihrer Besucher) oder zusätzliche unterstützende Impulse setzen (bei bereits vorhandenem gewünschtem Verhalten). Sie können also Ihren Webauftritt systematisch optimieren.